Infinitemarketing online
Schilddrüse

Jod kein Allheilmittel

Fehlt dem Körper Selen, kann dies auch Auswirkungen auf die Schilddrüse und damit die Regulation der Körperfunktionen haben. Denn nicht nur Jodmangel beeinträchtigt die Funktionsfähigkeit des Organs. Um das inaktive Schilddrüsenhormon Thyroxin in seine aktive Form Trijodthyronin zu überführen, wird Selen benötigt. Selenoproteine aktivieren zum einen die Schilddrüsenhormone und schützen zum anderen das Organ vor oxidativem Stress.

Auch bei der häufigsten Form der autoimmunen Schilddrüsenentzündung, der Hashimoto-Thyreoditis, kann die Behebung eines Selendefizits durch die Therapie mit Natriumselenit wie in Selenase, den Krankheitsverlauf verbessern.

Die umfangreiche Literatur zum Thema Selen und Schilddrüse hat das Unternehmen Biosyn in den Broschüren »Selentherapie bei chronischen Schilddrüsenentzündungen« sowie »Selen und subklinische Schilddrüsenentzündungen« zusammengefasst. Sie können gedruckt kostenlos bezogen werden: Biosyn Arzneimittel GmbH, Schorndorfer Straße 32, 70734 Fellbach, oder per E-Mail:

information(at)biosyn.de 

Im Fachkreise-Bereich stehen sie zudem zum Download bereit: