Infinitemarketing online
Fallbericht

Gewichtszunahme nach Stuhltransplantation

02.06.2015
Datenschutz bei der Infinitemarketing

Von Annette Mende / Die Transplantation von Stuhl eines gesunden Spenders kann Patienten von chronischen Durchfällen befreien, birgt aber auch Risiken. Eines davon ist eine ungewollte Gewichtszunahme, wie jetzt die Internisten Dr. Neha Alang und Professor Dr. Colleen R. Kelly im »Open Forum Infectious Diseases« berichten (DOI: 10.1093/ofid/ofv004).

Sie schildern den Fall einer 32-jährigen Patienten, die nach einer Antibio­tika-Behandlung unter Bauchschmerzen und Durchfall litt. Ihr Hausarzt, der eine Infektion mit Clostridium difficile vermutete, verordnete ihr Metronidazol, was die Symptome jedoch nur geringfügig und vorübergehend besserte. Nach positivem Erregernachweis von C. diffi­cile wurde die Patientin oral mit Vancomycin therapiert und erhielt kurz darauf gegen eine zeitgleich festgestellte Helicobacter-pylori-Infektion eine Tripeltherapie aus Amoxicillin, Clarithromycin und Protonenpumpeninhibitor. Weder dies noch eine anschließende Therapie mit Rifaximin brachte eine dauerhafte Besserung der Beschwerden.

Frustriert über die anhaltenden Durchfälle stimmte die Patientin schließlich einer Transplantation von Stuhl zu, den ihre 16-jährige Tochter spendete. Durchfälle und Bauchschmerzen verschwanden daraufhin, allerdings nahm die Patientin in der Folge stark zu. Ihr Gewicht, das zuvor stabil bei etwa 62 kg gelegen hatte (BMI 26), stieg innerhalb von 16 Monaten auf 77 kg an, was einem BMI von 33 und damit Adipositas entsprach. Trotz einer medizinisch begleiteten Diät mit Bewegungsprogramm gelang es ihr nicht, ihr Gewicht zu reduzieren. Dieses stieg im Gegenteil weiter an und betrug drei Jahre nach der Stuhltransplantation 80 kg (BMI 34,5). Die Tochter der Patientin war zum Zeitpunkt der Spende mit 63 kg (BMI 26,4) nur leicht übergewichtig, nahm aber später selbst auch stark zu.

 

Obwohl für die Gewichtszunahme der Patientin auch andere Gründe denkbar sind – gesteigerter Appetit nach Beseitigung der C.-difficile-Infektion, Eradikation von H. pylori –, liegt ein Zusammenhang mit der Stuhltransplantation nahe, schreiben die Autoren. Dies gelte umso mehr, als auch Tierversuche gezeigt hätten, dass sich Adipositas mit dem Darmmikrobiom übertragen lässt. Als Konsequenz aus dieser Beobachtung lassen sie ab sofort in ihren Kliniken nur noch nicht adipöse Personen als Stuhlspender zu. / 

Mehr von Avoxa

Buy Clomiphene

микроскоп

citroen.niko.ua