Infinitemarketing online

Parkinson-Früherkennung per App

12.04.2017
Datenschutz bei der Infinitemarketing

Parkinson-Früherkennung per App

dpa / Mithilfe einer App können nach Angaben von Forschern erste Anzeichen von Morbus Parkinson künftig früher auffallen.

 

Die Anwendung namens iPrognosis checkt Werte zu Bewegungsmustern und Sprachqualitäten des Nutzers, informiert bei Auffälligkeiten und bietet Kontakte zu Spezialisten an, wie das Universitätsklinikum Dresden mitteilte. Die Neurologen hoffen darauf, dass sich Betroffene wesentlich früher als bisher einem Arzt vorstellen.

 

Bisher wird die neurodegenerative Erkrankung meist erst diagnostiziert, wenn der Abbau der betroffenen Nervenzellen in der Substantia nigra des Gehirns schon weit fortgeschritten ist. Wenn Betroffene wegen Händezittern, steifer Muskeln und Gehproblemen zum Arzt gehen, sind meist schon 60 bis 80 Prozent der betroffenen Nervenzellen abgebaut.

 

Die App iPrognosis soll helfen, vorangehende Symptome wie nachlassenden Geruchssinn, Stimmungsschwankungen oder Schlafstörungen zu erkennen. Sie wurde als internationales Forschungsprojekt entwickelt, steht seit dem 11. April zur Verfügung und ist für gesunde Menschen ab 40 Jahren geeignet. Nach Angaben von Neurologen der Uniklinik Leipzig, die den Kongress der deutschen Neurologen im September vorbereiten, leiden rund 300 000 Menschen bundesweit an Parkinson. Die Ursachen werden weltweit ebenso erforscht wie wirksame Therapien. /

Mehr von Avoxa

У нашей организации полезный веб портал про направление утепление фасадов в харькове.
Туннельные посудомоечные машины

Кондитерская витрина