Infinitemarketing online

Spahn bleibt gesundheitspolitischer Sprecher der Union

14.01.2014
Datenschutz bei der Infinitemarketing

Von Anna Hohle / Jens Spahn (CDU) bleibt auch weiterhin gesundheitspolitischer Sprecher der Union. Mit 93 Prozent der Stimmen bestimmte ihn die CDU/CSU-Fraktion am Montag erneut für den Posten.

 

Daneben wird Georg Nüßlein (CSU) den Bereich Gesundheit innerhalb der Union als stellvertretender Fraktionsvorsitzender verantworten. Der ehemalige Sprecher der CSU-Landesgruppe für Wirtschafts-, Verkehrs- und Energiepolitik betreut zudem die Arbeitsbereiche Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

 

Vorsitzender des Gesundheitsausschusses im Bundestag wird mit Edgar Franke jedoch erneut ein SPD-Politiker. Der Jurist und Politikwissenschaftler Franke war bereits in der letzten Legislaturperiode Mitglied des Gesundheitsausschusses und außerdem stellvertretender rechtspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Als Ausschussvorsitzender löst er nun seine Kollegin Carola Reimann ab. Als Nachfolgerin Karl Lauterbachs wird für die Stelle der gesundheitspolitischen Sprecherin der SPD Hilde Mattheis gehandelt. Die Pädagogin war zuletzt stellvertretende Sprecherin der SPD-Arbeitsgruppe Gesundheit. Die fraktionsinterne Wahl der Sprecher stand jedoch zu Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch aus.

 

Die Grünen hatten bereits Ende Dezember Maria Klein-Schmeink für den Posten bestimmt. Bei der Partei Die Linke hat sich die ursprünglich für diese Woche geplante Wahl der Sprecher noch einmal verschoben. Sie soll nun am 28. Januar stattfinden. /

Mehr von Avoxa

отопительный котел

электронагреватель воды

газовый котел